Samstag, 25. April 2015

Ein Schürzenkleid fürs Tochterkind

Ich liebe ja Jersey. Und ich liebe es, Klamotten aus Jersey fürs Tochterkind zu nähen. Webware hingegen finde ich ehr unpraktisch. Erst eine Bluse (die ich euch hier gezeigt habe) habe ich dem Tochterkind aus Webware genäht, alles andere hat mich bis lang noch nicht überzeugt. Und dann sah ich ihn, den Schweden.LOOP von Leni Pepunkt. Ein total niedliches Schürzenkleid, das einen unweigerlich an Pippi Langstrumpf erinnert. Also hab ich mich schnell bei Leni Pepunkt zum Probenähen beworben und durfte doch tatsächlich den Schweden.LOOP testen. Es war gar nicht so einfach, sich bei all den vielen möglichen Varianten für eine zu entscheiden... Geschlossene Träger, geknöpfte Träger, geknotete Träger, kurz, lang, zum Wenden und und und... Ich habe aber dann doch meine Lieblingsvariante gefunden und bin restlos begeistert: die kurze Variante mit geschlossenen Trägern.
Und noch einen großartigen Effekt hatte dieses Probenähen: Ich hatte endlich ein Projekt gefunden, für den ich den tollen "Fabric Fever" Baumwoll Canvas von Cherry Picking verarbeiten konnte. Den Stoff habe ich gesehen und mich sofort verliebt... leider hatte ich zunächst keine zündende Idee, was ich Tolles aus ihm nähen könnte. Und dann kam eben der Schweden.LOOP.



Hach, ich bin mag diesen Schweden.LOOP einfach so gerne! Ich hab mich auf Grund der Festigkeit des Materials (Canvas) für einen einlage Variante entschieden und habe das Kleidchen ringsum mit selbstgemachtem Schrägband eingefasst.  Das hat super funktioniert und sieht, wie ich finde, großartig aus!
Den tollen Canvas von Cherry Picking bekommt ihr übrigens noch bei Kulleraugen. Ihr kennt Kulleraugen noch nicht? Dann hüpft mal schnell rüber zu Michaelas Onlineshop oder aber besucht sie in Köln im Laden. Michaela hat wirklich eine tolle Auswahl an (überwiegend) Bio-Stoffen und den passenden Kombistoffen dazu! Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!





verlinkt mit: Out Now, Kiddikram, Meitlisache

Ist das nicht zuckersüß? Und echt praktisch. Body an, Kleidchen drüber, fertig! Die nächste Variante, auch wieder kurz und geschlossen, diesmal aber doppellagig zum Wenden und mit kleiner Bauchtasche, ist schon fertig und muss nur noch fotografiert werden ;-)

Bis dahin wünsche ich euch ein schönes Wochenende!
Lieblingsgrüße!

Kommentare:

  1. Das Kleidchen ist super geworden, den Stoff mag ich auch sehr gerne. Eigentlich mag ich auch nicht so gerne Webware für meine Mädels zu vernähen, aber so ein Schürzenkleid bietet ja trotzdem noch genug Bewegungsfreiheit und passt super zum Sommer ;)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ja, das Schürzenkleidchen ist tatsächlich hervorragend zum Spielen geeignet! Bei der zweiten Variante habe ich vorne noch eine wirklich große Bauchtasche aufgenäht; dort kann man beim Spielen allerlei Dinge drin verstecken ;-)
    Liebe Grüße, Joschi

    AntwortenLöschen